Stefan Körner

Freiheitskämpfer in der Digitalisierten Demokratie

Der Leiter der Landesgeschäftsstelle

| 68 Kommentare

Am 21.03.2012 fasste der Landesvorstand der PIRATEN in Bayern nach reiflicher Überlegung und Abwägung aller Argumente den Beschluss, Boris Turovskiy mit der Leitung der Landesgeschäftsstelle zu beauftragen.

Kurz danach ging es rund. Wie man so jemanden damit beauftragen könne. Wir wurden agressiv angegangen, zu unserer Entscheidung Stellung zu nehmen, sollten unseren Beschluss umgehend zurücknehmen.

Noch übler aber traf es Boris. Er wurde als Nazi, Rassist und vieles mehr beschimpft.

Ich bin mir sicher, dass die wenigsten, die diesen Shitstorm mitbefeuert haben, wissen, dass Boris ein russischer Jude ist, dessen Großvater gegen die Nazis gekämpft hat und an seinen im Krieg davongetragenen Verletzungen starb.

Ich bin mir sicher, dass die wenigsten, die diesen Shitstorm mitbefeuert haben, auch nur daran dachten, mit Boris persönlich zu reden und die Situation zu klären, bevor sie wüste Beschimpfungen ins Netz setzten.

Ich bin mir sicher, dass die wenigsten, die diesen Shitstorm mitbefeuert haben, das Protokoll zum Beschluss des Landesvorstands auch nur angelesen haben – obwohl dieser Beschluss der Auslöser der Welle war.

Der Landesvorstand beauftragt Boris Turovskiy die Leitung der Landesgeschäftsstelle zu übernehmen und in dieser Funktion folgende Punkte auszuüben:
* Organisation des Betriebs der Geschäftsstelle:
** eigenständige Budgetverwaltung zur Gewährleistung eines nachhaltigen Betriebs
** Regelmäßiger Newsletter, inkl. transparenter Darstellung von Budget und Spendensituation, sowie durchgeführter und geplanter Veranstaltungen
** Planung der Raumbelegung
** Sicherstellung des Zugangs bei geplanten Veranstaltungen
** Planung der Besetzung und der tel. Erreichbarkeit während der Öffnungszeiten
** Erhaltung der Funktionstüchtigkeit der Infrastruktur (Küche, sanitäre Anlagen, EDV,…)
** Verbrauchsmittelbeschaffung (Getränke, Toilettenpapier, Büromaterial etc.)
** Vergabe von Schlüsseln und Zutrittsrechten im geplanten System
* Leitung des S71-Orga-Teams
* Organisation der Verwaltungsaufgaben für den LV und dessen nachgeordneter Verbände:
** Bearbeitung der tägl. Post und Führen eines Posteingangsbuchs, ggf. zeitnahe Weiterleitung an entsprechende Gliederungen oder Einzelpersonen
** Annahme von Telefonaten
** zeitnaher Versand von Flyern, Material etc.
* Erfahrungsaustausch mit anderen Geschäftsstellen innerhalb der Piratenpartei aber auch denen anderer Organisationen

Es geht also um die Übernahme einer ziemlich unspektakulären und mit Sicherheit auch oft undankbaren Aufgabe.

Unstrittig ist Boris jemand, der gerne provoziert und eine Meinung zu vielen politischen Fragen hat, die nicht immer mit der Parteimeinung vereinbar ist – schon gar nicht, wenn es sich um die Meinung anderer Parteien handelt. Manche seiner Äußerungen in der Vergangenheit waren dabei absolut indiskutabel, was er auch selbst einsieht, schließlich waren sie der Grund für seinen Rücktritt aus dem Kreisvorstand in München. Der Versuch, jetzt diese Äußerungen ohne jeglichen Kontext und ohne Möglichkeit zum Widerspruch dazu zu verwenden, ihn und den gesamten Landesverband Bayern als Rechtsausleger darzustellen, ist einfach uncool.

Dass viele Grüne, einschließlich des Landesvorsitzenden der bayerischen Grünen Dieter Janecek, sich an der unreflektierten Hetze gegen Boris Turovskiy via Twitter beteiligt haben, ist ebenfalls bezeichnend. So verständlich dieses Verhalten aus parteipolitischer Sicht ist, so unwürdig ist es von der menschlichen Seite her betrachtet.

Aber vielleicht findet sich ja irgendwo in den Tiefen des Webs auch ein Tweet mit einem entschuldigenden „Sry Boris…“, vielleicht ja sogar einer mit einem freundlichen „Viel Erfolg und schon mal danke für Deinen Einsatz…“ Wie gesagt, vielleicht.

Sicherheitshalber mache ich das mal und sage: Boris, danke für dein Engagement und viel Erfolg bei der Leitung der Landesgeschäftsstelle!

Klarmachen zum Ändern!

68 Kommentare

  1. Pingback: PirateFeed

  2. Pingback: Gelassenheit durch Kompetenz

  3. Pingback: Politblogger » Womit ‘Piraten’ wieder einmal kein Problem haben

  4. Pingback: Alles in Lot auf dem Boot? Alles in Butter auf dem Kutter? Eine Nachlese zu Saarland-Wahl und Piraten - Grüne Kraft für Europa - Wolfgang G. Wettach – http://gruene.wettach.org

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.